Das Appenzell

 

Unser Ausflug ins Appenzellerland, begann mit einer wunderbaren Reise von ca. 2 Stunden von Zürich aus. 

Bei strahlend blauem Himmel cruisen wir über die A7 durch die Ostschweizer Autobahn bis zu Herisau. 

Hier beginnt eigentlich für uns "Städter" das richtige Erlebnis, grün, grün, grüner noch grüner....eine märchenhafte Landschaft. Ich muss mich echt auf die zahlreichen Kurven kontrollieren, doch zum Glück gibt es immer wieder genügend Platz um anzuhalten, um das wunderschöne Panorama zu bewundern. 

Appenzell

WO ?

Kanton Appenzell Innerrhoden , ca 2 Std. von Zürich

Am Fusse des Alpstein - Massiv auf 780 m.üM

 

WAS ?

Hauptort des Kantons, typisch folkloristische Stadt mit wunderbarem antiken Gebäuden, traditionsreichen Geschäfte und wunderschönes Panorama.

Herkunft des Appenzeller Käse, Bier Quöllfrisch, Flauder und vieles mehr. 

 

Infos :

www.appenzell.ch 

 


Parkieren kann man gut am Eingang der Stadt beim Appenzell Public Parking, genauer gesagt neben der Brauerei Appenzell. Man erkennt den Platz an den vielen Cars die dort parkiert sind. 

 

Die Stadt begrüsst uns gleich mit zwei wunderschönen Ausblicken, eines ist die katholische Kirche, welche an St. Maurizius gewidmet ist und gegenüber, wenn man die Brücke geht, sieht man das Panorama auf dem Foto.

 

Man durchquert hier die Sitter und sieht den Hohen Kasten im Hintergrund. Der Hohe Kasten ist ein 1793 m ü. M. hoher Berg im Alpstein der Appenzeller Alpen und liegt auf der Kantonsgrenze zwischen St. Gallen und Appenzell Innerrhoden.

Dann kommt man direkt ins Appenzeller Leben rein, hier beginnt die Hauptgasse mit ihren unzähligen Geschäften und Hotels. Ein Gewimmel von Personen, trotz Corona läuft hier die Strasse entlang und sieht sich die traditionsreichen Artikeln, welche hier angepriesen werden, an. Immer wenn ich in Appenzell bin dann heisst es  für mich, einen obligaten Besuch in der Flauderei von Goba zu erstatten. 

 

Flauderei GOBA

 

Hauptgasse 21

9050 Appenzell 

 

info@flauderei.ch 

www.flauderei.ch 


Ich liebe diesen Shop, es ist als käme man in einem Märchenwald an. So schön eingerichtet mit Liebe zum Detail und mit einem vielfältigen Angeboten aus der GOBA Manufaktur. Die Flauderei verkauft neben unzähligen Sirups mit diversen Geschmacksrichtungen auch viele Liköre, Konfitüre und viele Mitbringsel teils auch aus eigener Produktion. Ein kühles Flauder muss her, denn in Appenzell waren rund 30 Grad Hitze. 

 

Flauder ist ein kohlensäurehaltiges Mineralwasser in Holunder oder Melissengeschmack, kühl einfach top !

 

Appenzell ist nicht nur der Hauptort des Kantons Appenzell Innerrhoden, sondern auch ein wahres Museum an traditionsreichen Häusern von Anno 1560. Bunt bemalte Häuser mit Giebeln und vielen Blumen in den Gassen. 

Sehr pittoresk und die Geschäfte rundherum sind teils mit wahren Schätzen gefüllt.

 

Eines davon ist die Töpferei von Manuela Muchenberger, Die Tonerie an der Hirschengasse, was sofort mein Interesse geweckt hat, ich liebe originelles Kunsthandwerk und da musste Scandilombi rein. 

Dieser nordische Styl erinnerte mich sofort an Meer, Nord-Ostsee an Schäreninseln an Schweden. 

 

Eine nette Dame, mit der ich sofort ins Gespräch kam erklärte mir die Herkunft der wunderschönen Artikeln in dieser Boutique und ich durfte den einen oder anderen Artikel auch in die Hand nehmen. Leider war die Schöpferin/Töpferin nicht da, hätte sie gerne kennengelernt. Diverse Sinne in mir wurden beim Eintreten des Raumes "aktiviert". Es riecht nach leidenschaftlichem Handwerk, man sieht in jeder Ecke schön verarbeitete Kunstwerke und man fühlt die Kunst der Töpferei beim Halten der Gegenstände. 

 

Passion pur mit magischer Einfachheit, so würde ich die Tonerie beschreiben. Zauberhaft, maritim schön ! 

 

Mit mir kam eine süsse Tasse mit, die mich sicherlich in Zukunft bei meinen unzähligen Fika-Momente begleiten wird und mich an diesem verwunschenen Moment in Appenzell erinnern wird. 

www.tonerie.ch 

Schrieb ich Fika ? Richtig die Zeit sich zu stärken, nach so viel Schönheit und wunderprächtigen Impressionen.

Da ich immer fleissig nach Scandifeeling in Zürich und Umgebung bin, wurde ich natürlich auch in Appenzell fündig.

 

Mitten im Herzen von Appenzell entdeckten wir das S'Plätzli, ein süsses Lokal das einfach nach FIKA ruft !!

 

Satt gestärkt und zufrieden gingen wir dann wieder Richtung Auto um die Retourfahrt nach Hause auf uns zu nehmen. Doch vorher musste ich noch ein Bierchen in der Brauerei Locher kaufen. Quöllfrisch kaufen,  

Appenzeller Bier musste einfach noch mit. 

 

 

Es war ein wunderschöner Ausflug im Appenzellerland den wir sicherlich bald wieder besuchen werden. 

 

 

Skal, Prost, Salute Appenzell !!!! 

und sicherlich bis bald 

deine

Scandilombi

 

 

Impressionen von Scandilombi