Skandinavisches Design

Man liest davon in jeder Interiorzeitschrift, in jedem Homelivingmagazin, die Rede ist vom Scandilstyle, ein Riesenüberbegriff, für skandinavisches Design, welches in den 1950 Jahren entstand. Länder wie Norwegen, Schweden, Finnland doch vor allem Dänemark sind Länder, welche diese Art von Design, schlichte Formen, Minimalismus und Funktionalität die Designerwelt, immer wieder mit Neuem beflügeln. 

 

IKEA prägt die preisgünstigere Massenproduktion dieser Art des funktionalem Design, doch gibt es weit Anderes, Exklusiveres, was ich dir in meinem Blog vorstellen möchte.

Wer mich gut kennt, weiss, dass ich die Artikeln des grossen blauen Riesen über alles liebe. Nicht nur weil sie schön und funktionell sind, sondern vor allem weil sie sich eher in der günstigeren Preisklasse befinden und diese sich fast jede Frau und jeder Mann leisten kann. Bei gewissen,  exklusiven Designerartikel, kann es durchaus sein, dass man viel tiefer in die Kasse langen muss. 

 

Ehrlich gesagt, kannte ich bis vor einigen Jahren auch gar nichts von Skandinavischem Design, ausser dass es eben steril, geometrisch und meistens weiss, sei.  Meine Mutter liebte das Haus, eher im Mediterranenlook ,zu schmücken. So kannte ich alle warmen Tönen des Holzes, durch massiven Holzmöbeln und opulenten Bilderrahmen, handgemachte Accessoires in jeder Ecke,  die meistens aus Ton oder Keramik waren, mit Blumen beschmück und rigoros farbig waren, oder dann Gold, in Fotorahmen, Figuren oder Vasen, "emotionaleres" Design halt so typisch im DOLCE VITA Look, das genaue Gegenstück zum skandinavischen Design

 

In dieser Spalte meines Blogs, geht es mir nicht darüber, dich über all die zahlreichen Namen des skandinavischen Designs zu informieren, dafür bin ich weder ausgebildet noch will ich Wikipedia den Job rauben, zudem findest du auch zahlreiche Bücher und Lifestylemagazine zu diesem Thema. 

Ich werde dir hier fort an immer wieder, gerne Stücke zeigen, welche ich persönlich schön oder interessant finde, und werde dir verraten, wo in Zürich und Umgebung, du diese einzelnen Teile bekommen kannst. 

Eventuell interessierst du dich dann auch für das Eine oder Andere Stück und willst es dir dann anschaffen. 

Es handelt es sich immer um meinen persönlichen Geschmack und über Geschmäcker kann man sich ja streiten. 


Design House Stockholm

Den ersten Scandiartikel, welcher ich dir vorstellen will, ist dieser origineller Kerzenständer von Design House of Stockholm. Er ist aus Holz, findest du in diversen Grössen und in den Farben rot, schwarz und weiss.

Dieser auf den Bildern, ist das Modell mit 4 Stabkerzen und wie du auf dem Bild erkennen kannst sind die Arme beweglich, was das ganze individualisierbar macht. Du kannst ihn aber auch mit mehreren Kerzenarmen finden, 

Ein tolles Stück echtes Schwedisches Design, ich mag es sehr. 

Diese Designer-Firma wurde im 1992 mit Sitz in Stockholm Schweden gegründet

Du kennst sicherlich die bekannten Knotenkissen, diese sind auch von Design House of Stockholm. 

In Göteborg so wie in Stockholm, findest du bei NK Nordiska Kompaniet ein grosser Concept Store der Firma.


Iittala

Auf der obigen Bildern, siehst du die weltbekannten IIttala Vasen von Alvar Aalto. Entworfen wurde sie im 1936 und ist eines der bekanntesten Glasobjekten der Welt. Die Glasvase mit der asymmetrischen und welligen Form und ungewöhnlichen Linien repräsentiert die charakteristische Beschaffenheit der finnischen Landschaft mit ihren unzähligen Seen. Es gibt sie in diversen Farben und Grössen, die Form bleibt immer die selbe. 

Iittala, als Glashütte im Jahre 1881 gegründet, ist eine finnische Design-Marke, die auf Design-Objekte, Geschirr und Kochgeschirr spezialisiert ist.

Du findest diese tolle Vase in Zürich beim Globus, bei Siebler oder bei Helsinki-Design im Schiffbau. 

 


Marimekko

Das ist meine beliebte Marimekko Vase. Ich mag einfach diese schlichte, wellige Form. Entdeckt habe ich sie, das erste Mal in Göteborg, als ich in einem Caffehaus, diese Vasen in diversen Farben auf den Tischen sah. Uberall auf den Tischen war eine solche Vase mit ein wenig Wasser und einem Ast Eukaliptus. Das sah so stylisch und elegant aus. Diese Vasen der weltbekannten, finnischen Designerin, gibt es in diversen Grössen und Farben. Auf dem Bild die klassische, kleine Variante, welche ich mir bei Helsinki-Design gekauft habe. 

Marimekko ist der Name einer finnischen börsennotierten Firma, die Bekleidung und Haushaltswaren aus eigenem Design vor allem in firmeneigenen Läden vertreibt. Jedesmal wenn ich in Schweden bin, dann kann ich nicht bei Marimekko einfach vorbeilaufen, vorallem der Shop in Göteborg ist einfach einen Besuch Wert. 

Geschirr von Marimekko findest du in Zürich bei Helsinki-Design und Kleidung vor allem bei Finnis in Baden. 

 


Hoptimist

Meine Kinder lieben diese süssen "Wesen" die sich durch eine Feder auf und ab bewegen. Die Rede ist von den Hoptimisten aus Dänemark.  Ende der 1960er Jahre schuf Gustav Ehrenreich diese fröhliche Bewegung, die seitdem nicht mehr aus der dänischen Designgeschichte wegzudenken ist. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, Themen, Farben und Grössen. Auf dem Foto die noblere Ausführung in Naturholz, big und little Hoptimist. Sind sie nicht süss ? 


Normann und Design Letters

In der Stadt Zürich gibt es einige diverse Designergeschäfte, welche Skandinavisches Design verkauft. Unter anderem Hugo Peters beim Limmatquai oder, mein absoluter Liebling Nordish-Living am Werdmühleplatz.

Dort findest du einige Artikeln von Normann, Muuto, Design Letters und vieles mehr. 


Lapuan Kankurit

Die Geschichte der finnischen Familienunternehmung Lapuan Kankurit ( Finnisch "die Weber von Lapuan" ) geht bis ins Jahr 1917 zurück, als die Familie ihre erste Textilfabrik eröffnete. Seither ist sie in der Familie geblieben und wird nun bereits in der vierten Generation geführt. Ich habe schon bereits über die fantastischen Produkten von Lapuan Kankurit geschrieben, denn ich bin einfach in dieses finnische Label verliebt. 

 

 

Auf den Bildern siehst du die wunderschönen Wolldecken, Kissenbezüge und Haushaltstücher. Die Wolldecken sind im Winter mein idealer Begleiter für hyggelige Momente auf den Sofa und das Material der Geschirrtücher, also ich kann nur sagen die Investition lohnt sich auf jeden Fall. Lieber paar Fränkli mehr bezahlen, dafür halten die  Lapuan Kankurit Tücher länger und ich finde sie wirklich super saugfähig. Ich kaufe sie jeweils bei Finnis, Helsinki-Design oder wenn ich in Schweden bin ein. 

 

Doch stellt Lapuan Kankurit auch wundervolle Tücher und Schals her. Ich kann gar nicht mehr ohne.

Mein absoluter Liebling ist die Iida Pocket Showl aus 100 % Wolle, beisst nicht und hält superwarm. Bezogen habe ich ihn bei KOTI in Vaduz. Weitere Winterschals oder Tücher aus Leinen, findest du bei Finnis oder einige auch in Zürich an der Marktgasse bei Changemaker. 

 

Diesen wunderschönen Leinenschal, habe ich mir für den Frühling bereits bei Finnis gekauft. 

 

Ich finde ihn sehr schön und angenehm zum Tragen. Material 100 % Leinen

Farbe weiss/grün 

 

Es gibt ihn natürlich auch in anderen schönen Frühlingsfarben, die neue Kollektion von Lapuan Kankurit ist wirklich vielversprechend.

Wunderschöne finnische Accessoires, nicht nur für die kalte Jahreszeit. 


Skandinavisk

Da die Tage immer kürzer werden und das Kerzenlicht in einem Heim, wohlige Wärme und Geborgenheit schenkt, freue ich mich um so mehr auf die Kerzen von Skandinvisk.

 

Diese Duftkerzen wurden auf dem Markt gebracht, um die Geschichte Skandinaviens durch Design und Duft zum Leben zu erwecken. Egal wo man sich befindet, sei es in Wälder oder auf einem Blumenfeld, auf einem gefrorenen See oder in der Tundra unter einem Sternenhimmel, diese Kerzen sind die Interpretation der skandinavischen Natur. 

 

 

Jede Kerze hat einen nordischen Namen wie SKOG, KOTO, HYGGE, NAT, LEMPI etc, kommen in Farben die von der Natur abgeleitet sind und riechen, je nach der Naturlandschaft, die es "duftend" hergeben will.

Auf dem Bild, siehst du SNö, weiss wie eine Schneelandschaft und riecht wie........das musst du schon selber raussfinden, nebst KOTO und HAV meine absolute Lieblingskerze. 

Die Kerzen von Skandinavisk findest du bei Finnis, Helsinki-Design, im Globus und bei Nordish. 

 

Ein Tip von Scandilombi

wenn die Kerze abgebrannt ist, dann dienen die Kerzengläser mit den Aufschriften als wunderschöne Deko.

Einfach ein GODAFTON ( Teelicht, Led Kerze ) von Ikea rein tun , sieht mega stylisch aus. 


Rörstrand

Rörstrand ist ein schwedischer Porzellanhersteller, welcher seit 1726 ununterbrochen Porzellan und Keramik herstellt. Rörstrand beschäftigte einige der wichtigsten Formgestalter skandinavischen Porzellans.

Ich liebe diese verspielte Mustern dieses Herstellers, vor allem mag ich die Serie Mon Amie , mit den blauen Blüten. Ein solches Services habe ich mal für wenig Geld an einem Antiquitätenmarkt erworben, ich mag es sehr. 

Man kann aber nicht nur Kaffetrinken mit Rörstrand Artikeln, sondern auch tollen Schmuck wird in Malmö hergestellt. Mehr liest du unter : Scandimode /Sägen  


Kommentare: 0